kpm 50    vmw 50       wsvn 50 skgh 50     mksf ksvg

Bundesliga Herren

In der Herren Bundesliga spielen 12 Teams um den Titel des deutschen Meisters. Es wird über vier Spieltage eine Tabelle ausgespielt, aus der sich die Partien für die Playoffs ergeben. Die Playoffs beginnen mit den Viertelfinalspielen in einem Best-of-three-Modus. Die letzten vier der Tabelle spielen in den sogenannten „Playdowns" um den Verbleib in der höchsten Spielklasse. Die Playdowns beinhalten erst eine Gruppenphase, aus der sich die anschließenden entscheidenden Partien ergeben. Der Meister und Vizemeister qualifizieren sich für die Champions League, die immer Mitte September stattfindet.
Das Niveau und die Professionalität der Bundesliga steigen von Jahr zu Jahr. Man kann durchaus behaupten, dass die Bundesliga im europaweiten Vergleich die Liga mit der höchsten Leistungsdichte ist.
Nachdem der WSF Liblar/Erftstadt die Bundesliga ab 2002 dominierte und die Saison 2005 sogar mit der fast perfekten Punkteausbeute von 64 Punkten (66 sind möglichen) abgeschlossen hatte, entwickelte sich in den vergangenen Jahren wieder ein spannender Kampf um die Spitze.